Technische Details. Taktiles Blindenleitsystem.

Edelstahl ist Licht. Edelstahl ist Klang. Edelstahl schafft Kontraste.

Das Edelstahl-Blindenleitsystem SPIN® Safe besteht aus Bodenindikatoren zur Information, Orientierung, Leitung und Warnung für blinde und sehbehinderte Menschen. Dank seines hohen taktilen, visuellen und akustischen Kontrastes, hebt sich SPIN® Safe deutlich vom angrenzenden Bodenbelag ab. Die Leitstreifen als auch die Noppen der Aufmerksamkeits- und der Zielfelder entsprechen den Vorgaben der DIN 32984 und gelten für alle Innen- bzw. überdachte Außenbereiche. 

Im Bereich der öffentlichen Ausschreibungen gehen Sie mit Hoba Steel auf Nummer sicher: mit unseren SPIN® Produkten und Ausschreibungstexten arbeiten Architekten und Planer ausschreibungsgemäß und vorgabenkonform gemäß DIN 32984 und die DIN 18040. 

Unser Blindenleitsystem aus Edelstahl passt sich hervorragend an das Design von vielen öffentlichen Räumen und Verkehrswegen an, denn Rolltreppen, Lifte und Geländer sind bevorzugt aus Edelstahl. Die flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten der SPIN® Safe Edelstahlprodukte geben der Architektur Spielraum für zahlreiche Produktkombinationen. Unser SPIN® Safe Sortiment, unterteilt in Einzelindikatoren und Fliesensystem, beinhaltet Leitlinien und Aufmerksamkeitsfelder, taktile Übersichtspläne, Handlaufschilder und Stufenwinkel.

SPIN® Safe ermöglicht damit die Verlegung gemäß DIN 32984 bei Neubauten als auch bei nachträglichen Umbauten. Die SPIN® Safe Blindenleitfliese – mit der geringstmöglichen Aufbauhöhe von 2,5 mm – dient zum nachträglichen Einbau auf bereits vorhandenen Hartbelägen wie Naturstein, Fliesen und Beschichtungen. Hoba Steel bietet jede passende Aufbauhöhe für Kombinationen mit PVC, Linoleum, Teppich, Holz, Fliesen oder Beton. Die flexibel gestaltbare Unterseite, die an jeden Nachbarbelag angepasst werden kann, ermöglicht höchste Flexibilität für den Planer.

Unsere SPIN® Produkte sind auf Rutschhemmung und Brandeinstufung zertifiziert. Selbstverständlich erhalten Sie von uns die Reinigungsempfehlungen der Reinigungsmittelhersteller für Edelstahloberflächen.

Wir beraten Sie umfassend – kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

Standards in der Übersicht.

Die Oberseite des SPIN® Safe Blindenleitsystems besteht aus Edelstahl 1.4301. Die Unterseite variiert je nach Typ (siehe dazu auch Formate). Die Rutschhemmung ist mit R9 zertifiziert. Das Brandverhalten wird mit B1 eingeordnet.

Oberflächen in der Übersicht.

Unsere Leit- und Noppenfliesen werden in der Oberfläche SPIN Plan gefertigt. Die Kontraststreifen, Einzelindikatoren und Stufen können in den unterschiedlichen Oberflächen gefertigt werden.

Unsere Formate.

Das modulare SPIN® Safe Blindenleitsystem besteht aus Leit- und Aufmerksamkeitsfliesen, die mit unterschiedlichen Trägermaterialien eine Verlegung bei Neubauprojekten sowie eine nachträglichen Einbau ermöglichen. 

Typ H hat als Unterseite Feinsteinzeug mit einer Gesamtdicke von 10,5 mm. Typ B basiert auf der Unterseite aus Kunststoff mit einer Gesamtdicke von 5 mm. Die Typen P und NE haben als Unterseite Polyester. Durch eine Gesamtstärke von 2,5 mm eignen sich beide Typen besonders bei flachen Bodenbelägen (Linoleum, PVC, Teppichboden, …). Der Typ P unterscheidet sich durch durch die gerade Kantenbildung vom Typen NE mit abgerundeten Kanten.

Bei allen Typen sind individuelle Gesamtstärken in Absprache mit dem Team von Hoba Steel möglich.

Typ H - Unterseite Feinsteinzeug

SPIN SAFE Aufmerksamkeitsfliesen mit Noppenstruktur

Fliesen / mmDicke / mmPlanMit Kontraststreifen OVAL ANTHRAZIT (2x5cm)
298x29810,5
398x39810,5
450x45010,5
550x55010,5

SPIN SAFE Leitfliese mit 7 Rippen

Fliesen / mmDicke / mmPlanMit Kontraststreifen OVAL ANTHRAZIT (2x5cm)
598x29810,5
598x39810,5

SPIN SAFE Leitfliese mit 3 Rippen

Fliesen / mmDicke / mmPlanMit Kontraststreifen OVAL ANTHRAZIT (2x5cm)
598x12210,5
598x22210,5

Typ B - Unterseite Kunststoff

SPIN SAFE Aufmerksamkeitsfliesen mit Noppenstruktur

Fliesen / mmDicke / mmPlanMit Kontraststreifen OVAL ANTHRAZIT (2x5cm)
298x2985
398x3985
450x4505
550x5505

SPIN SAFE Leitfliese mit 7 Rippen

Fliesen / mmDicke / mmPlanMit Kontraststreifen OVAL ANTHRAZIT (2x5cm)
598x2985
598x3985

SPIN SAFE Leitfliese mit 3 Rippen

Fliesen / mmDicke / mmPlanMit Kontraststreifen OVAL ANTHRAZIT (2x5cm)
598x1225
598x2225

Typ P und Typ NE - Unterseite Polyester

SPIN SAFE Aufmerksamkeitsfliesen mit Noppenstruktur

Fliesen / mmDicke / mmPlanMit Kontraststreifen OVAL ANTHRAZIT (2x5cm)
298x2982,5
398x3982,5
450x4502,5
550x5502,5

SPIN SAFE Leitfliese mit 7 Rippen

Fliesen / mmDicke / mmPlanMit Kontraststreifen OVAL ANTHRAZIT (2x5cm)
598x2982,5
598x3982,5

SPIN SAFE Leitfliese mit 3 Rippen

Fliesen / mmDicke / mmPlanMit Kontraststreifen OVAL ANTHRAZIT (2x5cm)
598x1222,5
598x2222,5

Kantenbildung Typ P & Typ NE

Typ P hat gerade geschnittene Kanten. 

Typ NE hat abgeflachte Kanten und eignet sich für den nachträglichen Einbau.

Verlegung.

Grundsätzlich sind alle Untergründe vor der Belegung mit dem taktilen Leitsystem auf Tragfähigkeit und Festigkeit zu prüfen. Trennmittel und Staub sind im Vorfeld vom Untergrund rückstandslos zu entfernen. 

Die Angaben in den technischen Datenblättern sind hierbei immer zu beachten.

Typ H - Unterseite Feinsteinzeug

Schritt 1: Boden säubern
 
Schritt 2: Grundierung
  • Zementestrich: Säubern
  • Calciumsulfatestrich: Grundieren mit ARDEX P51 im Mischungsverhältnis 1:3 mit Wasser
  • Gussasphaltestrich, glatte Böden und alte Fliesen: Grundieren mit ARDEX P82 Kunstharz-Voranstrich
 
Schritt 3: Verlegung
Empfohlenes Material
BODEN-Verlegung: Typ HARDEX X78
Verfugung Typ W und Typ HARDEX G6 Flex 1-6

Typ B - Unterseite Kunststoff

Schritt 1: Boden säubern
 
Schritt 2: Grundierung
  • Calciumsulfatestrich: Grundieren mit ARDEX P51 im Mischungsverhältnis 1:3 mit Wasser
  • Zementestrich, Gussasphaltestrich, glatte Böden und alte Fliesen: Grundieren mit ARDEX P82 Kunstharz-Voranstrich
 
Schritt 3: Spachteln der Fließspachtel
Als Spachtelmasse empfehlen wir ARDEX K15 DR.
 
Schritt 4: Schleifen der Spachtelmasse
Zum Schleifen empfehlen wir zum Beispiel eine Parkettschleifmaschine.
 
Schritt 5: Verlegung

Zur Verlegung empfehlen wir ARDEX Premium AF 495 oder SPIN® Epoxikleber.

Typ P und NE - Unterseite Polyester

Schritt 1: Boden säubern
 
Schritt 2: Grundierung
  • Zementestrich: Säubern
  • Calciumsulfatestrich: Grundieren mit ARDEX P51 im Mischungsverhältnis 1:3 mit Wasser
  • Gussasphaltestrich, glatte Böden und alte Fliesen: Grundieren mit ARDEX P82 Kunstharz-Voranstrich
 
Schritt 3: Verlegung
Empfohlenes Material
BODEN-Verlegung: Typ WARDEX S28
BODEN-Verlegung: Typ HARDEX X78

Einzelnoppen und -rippen

Schritt 1: Boden säubern, inkl. Entfetten
 
Schritt 2: Aufkleben der Indikatoren
Mit der Hilfe einer Schablone (deutscher oder französischer Abstand) werden die Indikatoren nacheinander aufgeklebt. Hierzu wird die Schutzfolie auf der Unterseite abgezogen, der Indikator platziert und dann fest angedrückt, um die Klebkraft zu aktivieren. Nach 72 h ist der Boden wieder begehbar.
 
Bei besonders beanspruchten Böden mit hoher Feuchtigkeitseinwirkung und in Bereichen in denen mit Reinigungsmaschinen gereinigt wird, z.B. in Supermärkten oder in Eingangsbereichen, empfehlen wir die Indikatoren mit einem weiteren speziellen Kleber zu fixieren.

Treppenwinkel.